Zum Inhalt springen

Die Erinnerung wach halten

Die Erinnerung wach halten - Putzaktion der Stolpersteine am Mo., 9. Nov. 2020
Datum:
Veröffentlicht: 9.11.20
Von:
khg Bamberg

Stolpersteine putzen und schmücken zum 9. Nov. im Gedenken an die Opfer der NS-Zeit

170 Stolpersteine gibt es in Bamberg, die an das Schicksal jüdischer Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Bamberg erinnern, die in der Zeit der NS-Herrschaft vertrieben, gequält und ermordert wurden. Zum Gedenken an diese Menschen wollen wir in den Tagen um den 9. November, dem Gedenktag der Novemberpogrome (Reichskristallnacht), möglichst alle Stolpersteine reinigen und mit einer Blume schmücken, sowie abschließend dies auch photographisch dokumentieren.
Die Erinnerung wach halten - Putzaktion der Stolpersteine am Mo., 9. Nov. 2020

170 Stolpersteine gibt es in Bamberg, die an das Schicksal jüdischer Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Bamberg erinnern, die in der Zeit der NS-Herrschaft vertrieben, gequält und ermordet wurden. Zum Gedenken an diese Menschen wollen wir in den Tagen um den 9. November, dem Gedenktag der Novemberpogrome (Reichskristallnacht), möglichst alle Stolpersteine reinigen und mit einer Rose schmücken, sowie abschließend dies auch photographisch dokumentieren. Federführende Kooperationspartnerin dieser dezentralen Gedenkveranstaltung ist die Willy-Aron-Gesellschaft Bamberg.

Wir laden herzlich ein, sich an dieser Putzaktion zu beteiligen und gemeinsam ein sichtbares „Netz für Menschlichkeit“ zu knüpfen. Gemeinsam wollen wir zeigen, dass eine wertschätzende Erinnerung an die Opfer der Nationalsozialisten auch im 21. Jahrhundert auch im Kleinen lebendig sein und gelingen kann. Für rund 140 Stolpersteine gibt es schon „Stolperstein-Putzpatinnen und -paten“,  die in Ihrer Nachbarschaft regelmäßig die Erinnerung wachhalten. Genauso freuen wir uns aber auch über alle, die nur einmal  sich beteiligen können. 

Metallpolitur und eine weiße Rose für jeden Stolperstein können entweder am Sonntag, 08. November, zwischen 14 und 18 Uhr oder am Montag, 09. November, zwischen 10 und 13 Uhr in den Räumen der khg in der Friedrichstraße 2 abgeholt werden. Putztücher bitten wir, selbst mitzubringen. Natürlich können auch darüber eigene Ideen umgesetzt werden, solange sie im Sinne einer respektvollen Erinnerung geschehen. 

Es wäre wunderbar, wenn möglichst viele an dieser dezentralen Gedenkveranstaltung teilnehmen würden und uns dann auch Fotos der gereinigten und geschmückten „Stolpersteine“ senden würden. Fotos bitte entweder per E-Mail an vorstand@willy-aron-gesellschaft.de oder an den Hochschulseelsorger  Dr. Alfons Motschenbacher alfons.motschenbacher@erzbistum-bamberg.de senden für eine Dokumentation der Aktion auf der Homepage der Willy-Aron-Gesellschaft und auch der khg.